Neurologische Anlagen

Die Menge stellt die Weiche

Woher kennen die Zellen ihre Bestimmung?

Die Wissenschaftler Takashi Hiiragi und Jens-Erik Dietrich analysierten in zahlreichen Experimenten, wann die ersten Unterschiede zwischen den Zellen im frühen Maus-Embryo auftauchten.

Ein Embryo benötigt 3 wichtige Proteine zur Entwicklung. Bisher war bekannt, das diese Proteine nach einer dreimaligen Teilung der befruchtenden Eizelle, noch in allen Zellen zu finden sind.

Die Experimente von Hiiragi und Dietrich ergaben, dass schon wenige Teilungen später die Situation geändert hatte. Wenn die Blastozyste bereits aus 64 bis 128 Zellen besteht und zwei klar unterscheidbare Zellschichten ausgebildet hat, sind die Eiweiße nur noch in der inneren Zellmasse, oder aber ausschließlich in den äußeren Zellen zu finden. Also entscheidet die Menge des Eiweißes maßgeblich darüber, was sich der Zelle entwicklt.

Doch was geschieht jetzt weiter mit unseren frühen Embryos, die jetzt 22 Tage alt sind?

 

Abfaltung

Der embryonale Organisator - der Hensen´sehe Knoten verschieb die Keimblätter so, dass das Neuralrohr entsteht. Hier wird sich später die Wirbelsäule unseres kleinen Golden Retrievers bilden.

Faltenbildung - das Neuralrohr entsteht

Neuralrohrbildung

Eingebettet

Von jeder Seite des Neuralrohrs stülpt sich eine Falte der Aussenschicht über den frühen Embryo. Nach der Verschmelzung wird sie die Fruchtblase entwickeln. Die entstehende gefäßlose Blase wird später unseren kleinen Golden Retriever Welpen während der Geburt schützen.

Entstehung der Fruchtblase

Bildung der Fruchtblase

Die auf einander zu gewachsenen Ränder der Primitivrinne, haben sich zunächst nur in der Mitte vereinigt und bleiben am „Kopf“ und am „Schwanz“ offen.

An den Seiten des enstandenen Neuralrohrs haben sich die Urwirbel geformt.

Wenn das Neuralrohr ausgebildet ist, löst sich vom äusseren Keimblatt ab und verlagert sich ins Innere des Embryos. Der Grundstein für das Rückenmark gelegt.

 

Organ- und Hirnanlage

Der Druck der Flüssigkeit im Neuralrohr steigt an und die Zellen wandern zum "Kopfende", es kommt zur Verbreiterung im Kopfbereich. Das zentrale Nervensystem wird gebildet - das Gehirn. Durch Abfaltung des Nervengewebes im Kopfbereich entstehen die unterschiedlichen Abschnitte des Gehirns. In den nächsten Tagen werden die ersten Hirnbläschen ausgebildet. Erstaunlicherweise werden bereits dann erste Hirnstörme messbar. Für die spätere Kopfbildung hängt dann die Hirnanlage frei nach vorne über, was ganz gut auf der Zeichnung zu sehen ist. Die Anlagen der Organe werden ausgebildet und die Form des Embryo erinnert sehr an eine Schuhsohle.

Embryo 16 Tage alt

Embryo 16 Tage alt

Stadium

Als das Embryonalstadium wird die Zeit der Blastozyste (ca. 15 Tage n. E.) und bis zum Ende der Organanlage (ca. 28 Tage n.E.) bezeichnet.

Noch keine Kommentare bis jetzt.

Einen Kommentar schreiben

*