Ergebnis Ultraschalluntersuchung

Darauf haben viele mit Spannung gewartet!

Fünfundzwanzig Tage, in denen Chandra ihr Geheimnis gut gewahrt und mir keinerlei Anzeichen geschenkt hat. Selbst die morgentliche Übelkeit fehlte. Bis zuletzt ließ sie mich im Unklaren darüber, ob ich mich darauf freuen darf, ihre Welpen auf zu ziehen. Die Freude ist deshalb nun umso größer: Der Ultraschall hat heute endlich bestätigt, dass Chandra trächtig ist.

Ultraschallaufnahme

Errechneter Geburtstermin ist der 03.02.2019.

Die Embryos die wir hier auf dem Ultraschallbild sehen können, sehen in etwa so aus:

Schwanzknospenembryo

Mittlerweile haben sich kleine Schwanzknospenembryos entwickelt, die eine stark vorgewölbte Herzwulst haben. Der Herzschlag kann auf dem Ultraschall per Dopplermessung mit blauen und roten Kennzeichnungen sichtbar gemacht werden. Auch der Schwanz ist gut zu erkennen. Seine Länge, gemessen vom Schädel bis zum Steiß, beträgt nun schon 10 mm. Das ist etwa so groß wie der Kopf einer Heftzwecke. Der Embryo hat nun seine typische C-Form angenommen, mit gebeugtem Kopf, der zum eingedrehten Schwanz hin geneigt ist. Diese klassische Flötenstellung brachte ihm auch den Namen "C-förmiger Schwanzknospenembryo" ein. Er sieht zur Zeit so aus:

Schwanzknospenembryo

 

Was bisher geschah

Wie sich die Schwanzknospenembryos durch die Abfaltung gebildet haben, erklärte ich ja in den vergangenen Beiträgen. Dies ist jedoch sicher etwas schwer vorzustellen und nachzuvollziehen. Gerade für die Kinder unter den Lesern des Wurftagebuches. Deshalb habe ich einmal  etwas herausgesucht.
Im Video wird eine Animation über zur bisherige Entwicklung unserer Kleinen, anhand einer humanen Eizelle, gezeigt. Wie bereits erwähnt, ist die Entstehung und Entwicklung bis zum Schwanzknospenembryo bei allen Säugetieren und Menschen gleich. Daher noch ein Video über die Entwicklung einer menschliche Eizelle. Zum veranschaulichen wunderbar geeignet, der Betrachter fühlt sich mit auf die Reise genommen. Viel Spaß!

Noch keine Kommentare bis jetzt.

Einen Kommentar schreiben

*